7 Familienhaus in Bischofswerda

Energieerzeugung

Die Basis für die Energieerzeugung wird durch den Einsatz einer NIBE F1155-16 Sole-Wasser Wärmepumpe sicher gestellt. Mit Hilfe dieser Absorbermodule haben wir die Möglichkeit des passiven Kühlens.
Ein Großteil des Strombedarfs der Heizungsanlage sowie für das Gebäude wird durch die Photovoltaikanlage abgedeckt. Ein zusätzlicher Speicher sichert den Energiebedarf in den Nachtstunden. Die Größe der Anlage richtet sich nach dem errechneten Strombedarf für das Gebäude.
Durch den Einsatz eines Pufferspeichers (1 x 1000L) wird ein Großteil des benötigten Heizungswassers gespeichert und trägt somit zur Effizienzsteigerung der Photovoltaikanlage bei.

Wärmeverteilung

Die Wärmeverteilung erfolgt durch die Installation der EWKtec-Flächentemperierung. Ein System, welches in Wand, Boden aber auch Decke montiert werden kann und gleichzeitig zum Heizen und Kühlen eingesetzt wird. Durch die Flächentemperierung und die darauf angepasste Hydraulik nebst Steuerung sind wir in der Lage, die einzelnen Wohnungen mit ihren unterschiedlichen Anforderungsprofilen zielgenau zu temperieren. Im Heizfall arbeitet das System mit Oberflächentemperaturen von 21°C bis 23°C und im Kühlfall zwischen 18°C und 20°C. Durch diese geringen Temperaturen wird eine Konvektion vermieden und der Wirkungsgrad der Wärmepumpe entsprechend angehoben.

Zusammenfassung

  • GeoCollect 18 kW (Auslegung nach Kühlbedarf), passive Kühlung
  • WW-Puffer 1000 L
  • Sole/Wasser Wärmepumpe NIBE F1155-16 (16 kW)
  • Fotovoltaik 9,8 Kwp
  • E.-Speicher 4 KW
  • Warmwasserversorgung Durchlauferhitzer in jeder Wohnung
  • Trinkwasserhygiene keine Legionellen
  • keine Leitungs-/Bereitstellungsverluste
  • geringe Installationskosten
  • Energiecontracting, d.h. Verkauf von Strom an den Mieter
  • Warmvermietung

Vorteile für Mieter:

Keine zusätzlichen Abrechnungen, festen Preis und unterliegt somit nicht den ständig steigenden
Strom/Energiekosten

Vorteil für Vermieter:

Erschließt sich eine zusätzliche Einnahmequelle.
Geringe Kosten für Heizen und Kühlen gegenüber konventionellen Systemen

Verarbeitender Betrieb

Heizungsbau Bobke
Inh.: Dipl.-Ing. Rolf Bobke

Mühlweg 6
01920 Räckelwitz

Telefon: +49(0) 35 796 978 0
Telefax: +49(0) 35 796 978 23

Mail: firma-bobke@gmx.de

Web: www.firma-bobke.de

Ansprechpartner: Herr Rolf Bobke